Unternehmen

Lehrich-Start

 

 

zitat-links
Seit fast 70 Jahren verfolgen wir nur ein Ziel:
unseren Kunden ein beispiellos umfangreiches Sortiment hochwertiger Produkte und Systemlösungen im Bereich der fleisch- und lebensmittelverarbeitenden Industrie zu bieten.
Dieses ambitionierte Ziel verfolgen wir seit drei Generationen mit Leidenschaft und Konsequenz, unser Streben ist dabei gekennzeichnet von Integrität und Fairness.
Wir sind stolz auf unser Unternehmen und glauben an den Geist und die ethischen Grundsätze guter Kaufmannschaft.
Wir liefern fast alles, aber nicht an jeden, denn nur gegenseitige Achtung und Respekt sollten die Basis einer guten Geschäftsbeziehung sein.
zitat-rechts

 

 

 

Lehrich-Historie-1

 

1948/49

Nach seiner Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft und der Vertreibung aus Schlesien gründete Bernhard Lehrich eine Handelsvertretung für Gewürze und Stahlwaren mit einem eigenen Auslieferungslager.

 

1950

erwarb er das bebaute Grundstück am Rodderweg 55 in Brühl-West, welches fortan als Lager, Auslieferungsstätte und Wohnhaus diente. Drei Jahre später stellte er seinen Betrieb auf den noch heute bestehenden Großhandel um.
1965 begann sein Sohn Rainer Lehrich mit seiner Frau Christiane Lehrich die Tätigkeit im Familienunternehmen.

 

Lehrich-Historie-2

 

1968

erfolgte der Kauf des Grundstücks Godorfer Str. 14 in Brühl-Ost, wo ein Geschäftsobjekt mit Lagerhalle und Bürotrakt und separatem Zweifamilienwohnhaus entstand. Das Unternehmen wuchs durch die tätige Unterstützung aller Familienmitglieder bis zum Systemanbieter für den Fleischerei- und Gastronomiebedarf.

 

1975

Mit der Errichtung einer Produktion für Schlachtschürzen und Berufsschürzen schuf Rainer Lehrich ein weiteres Standbein für das Unternehmen.

 

1987

übernahm mit Rainer und Christiane Lehrich die zweite Generation das Unternehmen.

 

1990

erfolgte der Bau eines neuen Gewerbeobjektes in der Engeldorfer Str. 32 in Brühl-Ost.

 

Lehrich-Historie-3

 

1992

trat Stephan Lehrich als Vertreter der dritten Generation in das Familienunternehmen ein.

 

2002 / 2003

wurde das Unternehmen „GKL – Gebrüder Koch Lemgo“ übernommen. Die Produktion von Schlachtschürzen und Berufsschürzen sowie die Herstellung von Messerköchern, Messerscheiden und Koppelgarnituren in Lemgo wurde nahtlos in die eigene Produktion am Standort Brühl integriert.

 

2003

verstarb nach langer, schwerer Krankheit Herr Rainer Lehrich. Frau Christiane Lehrich übergab das Unternehmen an Ihren Sohn Stephan Lehrich, der das erfolgreiche Traditions- und Familienunternehmen seitdem führt.

 

2008

Im Jahr 2008 erfolge der Zukauf des jetzigen Standortes in Weilerswist mit einer Grundfläche von 10.400 qm, davon 4.000 qm Lagerfläche und über 630 qm für die Verwaltung. Der alte Standort in Brühl wird als Produktionsstätte beibehalten.

 

Lehrich-Historie-4

 

2012 / 2013

Nach dem Tode des Geschäftsfreundes Frank Nebenthal aus Pfungstadt wurde aufgrund seines letzten Wunsches sein Handelsunternehmen in die Firma Lehrich integriert.

 

2016

Auf der IFFA, der größten Fachmesse der Branche, präsentiert das Unternehmen ein neues Corporate Design.

 

Lehrich-Historie-2016-Messestand

Kommentare sind geschlossen.